Aktuelle Projekte

KLANGSONDAGEN für Thomas Kling 23. + 25.05.19, NKR - Neuer Kunstraum Düsseldorf + KHM Koeln
Das Werk des Schriftstellers Thomas Kling hat große Spuren hinterlassen in der deutschen Literatur und in vielen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt. Kling betont in seinen Texten häufig die klangliche Dimension der Sprache durch die Auslassung von Vokalen, die Verwendung von unterschiedlichen Dialekten, die bewusste Akkumulation von Lautketten und eine besondere Art des Vortrags, ohne dabei die Semantizität der Sprache aufzulösen. Mit diesem Fokus hat er auch in Fragen der Kommunikation von Musik und Text, der Musikalität der dichterischen Sprache eine bahnbrechende Arbeit geleistet.

Matthias Muche SOLO Trombone, festival wiesbaden 2018, Künstlerverein Walkmühle
An interactive software system (programmed by Sven Hahne) translate sounds into computer-generated architectural geometry, which will then be projected onto the floor and walls of a room. The player(s) and the audience will find themselves transferred to synthetic space, which reaches across the whole of the concert room, and are drawn continuously deeper inside it. The combination of music and the virtual architecture created by it were intended to produce new musical results, and the specific way of staging the performance. Playing the music, setting the stage, and the contents of the projection were to be closely connected with each other, creating new meaning.

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 26.11.17 at Molino Machmar, Puerto Varas, Chile
Zu Gast im Kulturzentrum Molino Machmar in Puerto Varas, Präsentation des deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Verschmelzung von digitalen Bildern, akustischen Instrumenten und elektronischen Klangerzeugern zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck. Mit Anne La Berge (flöten), Sven Hahne (laptop video), Robert van Heumen (latop), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video) und Benjamin Vergara (trompete)

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 23-25.11.17 at Festival Relincha, Valdivia, Chile
Hot-Spot-On / Chile at Festival Relincha. Präsentation des deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Treffen von Videokunst und improvisierter Musik. Mit Anne La Berge (flöten), Sven Hahne (laptop video), Robert van Heumen (latop), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video) und Benjamin Vergara (trompete)

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 21.11.17 at Sala SCD, Santiago, Chile
Aufführung in Santiago des deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Verschmelzung von digitalen Bildern, akustischen Instrumenten und elektronischen Klangerzeugern zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck. Mit Anne La Berge (flöten), Sven Hahne (laptop video), Robert van Heumen (latop), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video) und Benjamin Vergara (trompete)

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 17.11.17 at Turrel, Din_399, Valparaiso, Chile
Chilenische Premiere des deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Treffen von Videokunst und improvisierter Musik. Mit Anne La Berge (flöten), Sven Hahne (laptop video), Robert van Heumen (latop), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video) und Benjamin Vergara (trompete)

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 23.09.17 Kunsthochschule für Medien Köln
Deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Verschmelzung von digitalen Bildern, akustischen Instrumenten und elektronischen Klangerzeugern zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck. Mit Pablo Giw (trompete), Sven Hahne (laptop video), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video), Nicolas Spencer (soundart), Benjamin Vergara (trompete), Georg Wissel (saxofon).

Timeart_HOT-SPOT-ON/CHILE 22.09.17 Düsseldorf Festival
Premiere - Deutsch-chilenischer Künstleraustausch / Treffen von Videokunst und improvisierter Musik. Mit Pablo Giw (trompete), Sven Hahne (laptop video), Marcelo Maira Moya (saxofon, flöten), Matthias Muche (Computer, Posaune), Luis Negron (video), Nicolas Spencer (soundart), Benjamin Vergara (trompete), Georg Wissel (saxofon).

Curves: Männer mit Motoren & Shackle, 16.11.2016, Splendor Amsterdam
eine deutsch-holländische Begegnung zweier energetischer Duos, die sich der Erforschung der Grenzbereiche analoger und digitaler Medien, Improvisation und Komposition in Bild und Musik verschrieben haben.

Curves: Männer mit Motoren & Shackle, 30.10.2016, Stadtgarten Koeln
eine deutsch-holländische Begegnung zweier energetischer Duos, die sich der Erforschung der Grenzbereiche analoger und digitaler Medien, Improvisation und Komposition in Bild und Musik verschrieben haben.



ZEITKUNST e.V. wurde 2006 in Köln als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Plattform umfasst über 200 regionale und internationale Musik- und Medienkunstaktivisten. Der inhaltliche Fokus liegt auf dem künstlerischen Gedanken klassische Instrumente, elektronische Klangerzeuger und elektronisches Bild zu einem einzigen künstlerischen Ausdruck zu verschmelzen.

Plattform für audiovisuelle Kunst und zeitgenössische Musik
Als Plattform für die Produktion, Präsentation und Vermittlung audiovisueller Kunst organisiert ZEITKUNST internationale Austauschprojekte und Festivals wie das TIMEART Ensemble, das FRISCHZELLE Festival für intermediale Performance und Workshops an Kunst- und Musikhochschulen in NRW (KHM, MHS, ICEM). über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus ist ZEITKUNST als Plattform für junge Medienkunst und zeitgenössische Musik anerkannt. Mit Präsentationen beim Düsseldorfer Altstadtherbst, Beethovenfest Bonn, moers festival, GetItLouder-Festival Beijing/Shanghai, Mediawave Festival Györ und NowNow Festival Sydney hat sich das Ensemble international etabliert.

Förderung
ZEITKUNST wird gefördert durch das Auswärtiges Amt, den Deutschen Musikrat, das Goethe Institut, das Institut für Auslandsbeziehungen, das Kultursekretariat NRW, das Kulturamt Stadt Köln, die Kunststiftung NRW, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die SK Stiftung Kultur und die Stiftung Kunstfonds.


Home    Förderer    Partner    Impressum